Weiterentwicklung eines Personalmanagementsystems im Bankenumfeld

Petra Fritzel Allgemein, Case Study, Case Study Kernbankensystem, Case Study Prozess- und Workflow-Management


Weiterentwicklung eines Personalmanagementsystems im Bankenumfeld

Branche

Finanzdienstleistung: Marktführender IT-Dienstleister, der Lösungen und den Rechenzentrumsbetrieb für über 300 Finanzinstitute liefert. Die Schwerpunkte liegen auf der Digitalisierung von Prozessen sowie dem Einsatz von zeitgemäßen, modernen Technologien und Endgeräten.

Ausgangssituation

Ursprünglich nutzten die Finanzinstitute individuelle Lösungen im Bereich der Personalarbeit, die weder wartungsfreundlich noch zeitgemäß waren. Es entstanden erhebliche Kosten für die Wartung von Individual-Lösungen sowie für die Lizenzen von den Instituten eingekauften Lösungen von Drittanbietern. Darüber hinaus fehlte ebenfalls das Know-how für die Weiterentwicklung, sodass die Finanzinstitute auf externe Unterstützung angewiesen waren. Durch Outsourcing an den Finanzdienstleister konnten Sachkosten eingespart werden. Eine Vereinheitlichung der Lösungen, eine Digitalisierung der Personalarbeit und eine integrierte Lösung für verschiedenartige Anforderungen an die Personalarbeit wurden ermöglicht. Die wachsende Komplexität der Personalverwaltung verlangt Instrumente, die das Zusammenfügen verschiedener Funktionen der Personalwirtschaft und die Bereitstellung notwendiger Daten in Personalprozessen kosteneffizient ermöglichen. Das Ziel ist, die Arbeit der Führungskräfte und der Personalabteilung in einer End-to-End-Betrachtung zu unterstützen und Prozesseffizienz als auch Datenqualität zu steigern.