Instant Payments: Die Krönung von SEPA

Petra Fritzel White Paper, White Paper Kartengeschäft, White Paper Zahlungsverkehr

EFP White Paper


Hintergrund

SEPA: Nicht nur ein Zahlungsraum in einer Währung, nicht nur einheitliche Zahlungsformate, nicht nur schnelle Ausführung, sondern nun als Krönung der Zahlungsabwicklung im Euroraum „Instant Payments“ oder Echtzeitzahlung für den Massenzahlungsverkehr. Die geplante Einführung eines Zahlungsverfahrens mit sofortiger Gutschrift und Verfügbarkeit des Geldes beim Empfänger innerhalb weniger Sekunden – wie z.B. dem Verkäufer – werden die Zahlungsabwicklung revolutionieren und das Rollenspiel der heutigen Teilnehmer im Zahlungsmarkt wieder einmal durcheinanderwirbeln. Doch bis dahin ist es noch ein gutes Stück Weg. Stand und Herausforderungen von „Instant Payments“ sollen in diesem Papier beleuchtet werden.

Autoren
Reinald Rau, Senior Berater
Carsten Hahn, Partner

Stand
19.07.2015

Gesamtes Dokument laden
Instant Payments: Die Krönung von SEPA

Die Umsetzung der Payment Service Directive (PSD) zur Einführung eines einheitlichen, europaweiten Zahlungsverkehrs in Europa ist noch nicht ganz abgeschlossen, da rollt bereits die nächste Ausbaustufe heran:

Echtzeitzahlung oder „cashless cash“ ist diesmal das Schlagwort. Während Transaktionsnachrichten heute schon in fast jedem Zahlungssystem zwischen Käufer und Verkäufer oder Sender und Empfänger in Echtzeit ausgetauscht werden, gilt dies für die zugehörigen Geldbeträge so nicht. „Instant Payments“ sollen nun die Echtzeitverarbeitung auf die Übertragung und Verfügbarkeit des Geld- bzw. Zahlbetrages erweitern, so dass der Empfänger über das Geld („cash“) in Echtzeit verfügen kann, wenn eben auch nur unbar („cashless“). Der SEPA Zahlungsverkehr erfährt damit eine „krönende“ Veredelung.